Werdegang
Phantasie, Vorstellungskraft und deren Umsetzung, gepaart mit Kreativität formten sich bereits in
früher Kindheit zu spielerischen Stärken bei Katja Boldt. Der Beitrag des Vaters,
Prof. h.c. Udo Hans-Jürgen Boldt, Architekt und Maler, bemaß sich nicht alleine in der Übertragung
der Wurzel an kreativer Lust während des Zeugungsaktes sondern auch in der Begleitung und
individuellen Prägung ihrer noch kindlichen, künstlerischen Entwicklung.
Am musischen Gymnasium nahm der künstlerische Werdegang unter beherzter Obhut seine
Zielgerichtetheit. Der Musik wurde eine bedeutende Rolle zugeordnet. Eine so bedeutende, dass
sie später, Mitte der 80-iger Jahre nach Schulabschluss, während ihrer Ausbildung eine dreijährige
klassische Gesangsausbildung zur Mezzo-Sopranistin in Stuttgart absolvierte.
Zur Sicherung ihres Lebensunterhaltes war sie in ihrem Beruf als Reinzeichnerin in
Werbeagenturen, wie:  Stuttgart, Kiel und Würzburg tätig.
Ab dem 40. Lebensjahr knüpft die Künstlerin ihren zukünftigen Werdegang an ihr schöpferisches
Potential für Kunstverständnis und Entstehung, so dass vollkommen unbeeinflusste Kreativität in
Malerei und Bildhauerei, Poesie und Musik fließen durfte.
Es folgten diverse Ausstellungen auf malerischem Ressort in Kanzleien, bei Firmenausstellungen,
zu Präsentationen und innerhalb öffentlich zugänglicher Einrichtungen. Auch wurden Gedichte der
Künstlerin an Hörstationen für die Ausstellungsbesucher synchron zur Ausstellung selbst
dargeboten, welche die Manigfaltigkeit von Katja Boldt wiederspiegeln.
  Atelier Katja Boldt               Malerei      Bildhauerei      Poesie      Musik
Profil
Katja Boldt
geb. in STUTTGART 
Malerin & Bildhauerin